Wissen Sie, was die verschiedenen Armaturenbrettleuchten im Auto bedeuten?

In dem Artikel

Wissen Sie, was die verschiedenen Lichter in Ihrem Auto bedeuten? Wozu dient diese Signalisierung und was bedeutet sie eigentlich? Wenn Sie nicht wissen, was die Warnleuchten in Ihrem Auto bedeuten, lesen Sie besser diesen Eintrag, bevor Sie große Kosten verursachen und einen schwerwiegenden Fehler verursachen.

Vereinfacht ausgedrückt kann man die Warnleuchten in einem Auto in zwei Arten einteilen: solche, mit denen man weiterfahren kann, und solche, mit denen das Weiterfahren zu einem schwerwiegenden Ausfall führen kann.

Darüber hinaus finden Sie in der Bedienungsanleitung jedes Fahrzeugs Symbole für die Anzeigen auf dem Armaturenbrett und deren Beschreibung. Sie können geringfügig abweichen, daher lohnt es sich, die Warnleuchten im Fahrzeug speziell für unser Modell zu überprüfen.

Wenn Sie das Handbuch nicht in Buchform haben, versuchen Sie, es online zu finden.

Liste der Fahrzeugkontrollen

Rote Lichter im Auto

Die Farben der Leuchten auf dem Armaturenbrett weisen auf Störungen hin. Beispielsweise dienen rote Ampeln in einem Auto als Alarmanlage. Wenn in Ihrem Auto während der Fahrt die rote Kontrollleuchte „Motor prüfen“ aufleuchtet, sollten Sie das Fahrzeug anhalten und eine Werkstatt aufsuchen. Als Autofahrer haben Sie möglicherweise einen Verdacht bezüglich des Fehlers oder können zusammen mit dem Mechaniker anhand der kürzlich beobachteten Symptome feststellen, was die Ursache für das rote Licht auf dem Armaturenbrett sein könnte.

Dann wissen Sie, ob Weiterfahren erlaubt ist oder nicht. Es lohnt sich auch zu prüfen, ob das rote Licht keine Warnung anzeigt – z.B. eine offene Tür, ein nicht angelegter Sicherheitsgurt (z. B. für ein Kind) oder ein offener Kofferraumdeckel. Oder haben Sie einfach versehentlich das ABS ausgeschaltet…?

Ignorieren Sie jedoch niemals das Aufleuchten roter Ampeln im Auto, insbesondere bei einem Ausfall der Bremsanlage oder der Sicherheitssysteme – z.B. ABS.

Autowarnleuchten zeigen Probleme an (gelb oder rot)

  • Kontrollleuchte für ABS/ESP/andere Systeme

    – Sein Erscheinen auf dem Armaturenbrett weist auf einen Fehler dieses Systems hin.

  • Batterielicht

    – weist auf Probleme mit der Batteriespannung hin, entweder ist ein Fehler aufgetreten oder die Batterie ist entladen.

  • Autolicht mit Schlüssel

    – signalisiert einen Ausfall der Elektronik.

  • „Ausrufezeichen“ oder „P“-Leuchte

    – Das ist ein Handbremslicht. Sie leuchtet immer, wenn sie aktiviert ist oder einen Fehler anzeigt.

  • Airbag-Licht

    – leuchtet, wenn es beispielsweise ausgeschaltet ist oder eine Störung vorliegt.

  • Öllicht

    – wenn es rot leuchtet, signalisiert es Probleme mit dem Öl im Motor. Dies kann auf einen niedrigen Ölstand hinweisen oder bei neueren Fahrzeugen, die besser mit verschiedenen Sensoren ausgestattet sind, auf eine schlechte Ölqualität und die Notwendigkeit eines Ölwechsels.

  • Kontrollleuchte für die Kühlmitteltemperatur

    – Möglicherweise ist der Motor überhitzt.

  • Kontrollieren Sie die Motorleuchte

    – ein rotes Motorsymbol, ein Licht, das auf einen ziemlich schwerwiegenden Fehler hinweist.

Darüber hinaus können Sie auf Warnleuchten stoßen, die beispielsweise auf niedrigen Reifendruck, eine durchgebrannte Glühbirne, den Austausch von Bremsbelägen usw. hinweisen. Nicht alle davon bedeuten unbedingt einen Defekt. Sie können einfach einen bestimmten Fahrzeugzustand und die Notwendigkeit eines Fahrereingriffs signalisieren. Das beste Beispiel ist die Kraftstoffreserveleuchte. Warnt Sie vor niedrigem Kraftstoffstand. Wenn Sie nicht tanken, können Sie bald nicht mehr fahren.

Blinker in einem Elektroauto

Ähnliche Lichter sehen Sie auf dem Armaturenbrett eines Elektrikers. Sie unterscheiden sich kaum von den typischen und bekannten Warnleuchten von Verbrennerautos. Sie werden lediglich mit neuen Sicherheitssystemen angereichert, beispielsweise einer Warnung, die erscheint, wenn ein Fußgänger in unmittelbarer Nähe des Autos erkannt wird. Allerdings findet man ein solches Licht auch in einem modernen Verbrennerauto.

Was Sie auf dem Armaturenbrett eines Verbrenners definitiv nicht sehen werden, ist der Ladezustand der Batterie.

Steuerung mit BMW

BMW i3 Armaturenbrett

Beim elektrischen BMW i3 finden Sie auf dem Armaturenbrett eine Batterieladeanzeige sowie die verbleibende Reichweite.

Kontrollleuchten in einem Verbrennerauto – andere Markierungen

Beschreibung und Empfehlungen des SymbolIndikators

ABS-Steuerung

ABS

Das ABS-System verhindert das Blockieren der Räder beim Bremsen. Wenn die ABS-Warnleuchte des BMW i3 leuchtet oder während der Fahrt aufleuchtet, bedeutet dies, dass das ABS-System beschädigt ist und nicht funktioniert.

Bei einem ABS-Schaden bleibt die normale Bremse funktionsfähig. Allerdings besteht bei plötzlichem Bremsen ein erhöhtes Risiko, dass die Räder blockieren.

Airbag

Die Airbagleuchte geht an und aus, wenn alles ordnungsgemäß funktioniert. Denken Sie daran, dass es auch Sicherheitsgurtstraffer symbolisiert.

Wenn eine Störung auftritt, leuchtet die Airbag-Warnleuchte überhaupt nicht auf oder bleibt dauerhaft eingeschaltet.

In beiden Fällen sind das Airbagsystem und der Gurtstraffer beschädigt und können bei einem Unfall nicht ausgelöst werden.

Feststellbremse

Dieses Licht bedeutet, dass die Feststellbremse angezogen ist. Wenn sie aufleuchtet, wenn die Feststellbremse nicht verwendet wird, liegt ein Fehler an dieser Komponente vor.

Aktiver Tempomat

Das BMW i3 Active Cruise Control-Symbol zeigt die Anzahl der Balken als ausgewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug an. Die Messung erfolgt mit einer auf die Straße gerichteten Kamera im Rückspiegel.

Das Symbol erscheint beim Erkennen von Fahrzeugen während der Fahrt und signalisiert beispielsweise eine Vergrößerung des Abstands.

Bremse

Die Warnleuchte mit Ausrufezeichen am BMW i3 ist eine Warnleuchte für das Bremssystem. Zeigt an, dass ein Fehler aufgetreten ist. Sie können mit mäßiger Geschwindigkeit weiterfahren. Allerdings ist eine sofortige Inspektion des Fahrzeugs erforderlich.

Kollisionswarnsystem

Die Pkw-Warnleuchte im BMW i3 weist auf das aktive Frontalkollisionssystem hin. Bei drohender Kollisionsgefahr blinkt die Warnleuchte zusammen mit einem akustischen Signal.

Wenn in diesem System ein Fehler auftritt, prüfen Sie, ob die Kamera im Rückspiegel nicht überhitzt ist oder ob die Wetterbedingungen den Betrieb des Systems beeinträchtigen.

Fußgängerwarnsystem

Fußgängerwarnsystem. Es funktioniert dank einer im Rückspiegel montierten Kamera. Die Kontrollleuchte leuchtet auf, wenn ein Fußgänger auf der Straße erkannt wird, und löst möglicherweise eine automatische Bremsung aus. Das System arbeitet tagsüber und warnt vor einer möglichen Kollision mit Fußgängern bei Geschwindigkeiten von ca. 10 km/h bis 60 km/h.

Ein Systemausfall kann durch eine Überhitzung der Kamera oder schlechte Wetterbedingungen verursacht werden.

DSC

Die DSC-Warnleuchte am BMW i3 weist auf das System der dynamischen Stabilitätskontrolle hin. Erscheint beim Systemstart, wenn:

▷ Verlust der Radtraktion beim Anfahren oder Beschleunigen.

▷ Kontrollverlust bei Kurvenfahrt.

Anschließend blinkt die DSC-Leuchte. Wenn sie dauerhaft leuchtet, bedeutet dies, dass das System nicht ordnungsgemäß funktioniert und das System überprüft werden sollte.

Das DSC-System kann auch ausgeschaltet werden.

Steuersystem

Die Lenkungswarnleuchte des BMW i3 leuchtet auf, wenn ein Fehler erkannt wird. Dies kann auf einen Fehler im Servolenkungsmodul zurückzuführen sein. Insbesondere bei langsameren Geschwindigkeiten kann das Drehen des Lenkrads schwieriger sein. Ein Besuch in der Werkstatt ist erforderlich.

Reifendruck

BMW i3 Reifendruckwarnleuchte. Wenn sie aufleuchtet, weist sie auf einen erheblichen Druckverlust in einem oder mehreren Reifen hin.

Um zuverlässige Druckwarnungen aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, dass das Reifendrucksystem nach jedem Reifen oder jeder Reifendruckänderung zurückgesetzt wird.

Motor prüfen

Die BMW i3 Check Engine-Warnleuchte gilt nur für den Range Extender i3. Das heißt, ausgestattet mit einem Zweizylinder-Benzinmotor mit 0,6 l Hubraum, der in Notsituationen die Batterien des Autos aufladen soll.

Es leuchtet aus folgenden Gründen:

▷ Leuchtet: Abgasemissionen haben sich verschlechtert. Dies kann zu schlechter Motorleistung und geringerem Kraftstoffverbrauch führen.

▷ Blinken: Zeigt an, dass der Motor Fehlzündungen hat und unverbrannter Kraftstoff in die Abgasanlage gelangt, was zu Schäden am Katalysator führen kann. Reduzieren Sie sofort Ihre Geschwindigkeit und lassen Sie Ihr Fahrzeug überprüfen.

Um die Fehlerursache zu finden, sind Diagnosegeräte erforderlich. Sie sollten Ihr Fahrzeug in eine Werkstatt bringen, die auf den BMW i3 spezialisiert ist.

Bis zu 20% gratis beim Aufladen

Schneller Zugriff auf Fahrzeug-Historienberichte.

B2B
Fahrzeughistorie prüfen

Treten Sie dem Automoli-Partnerprogramm bei und verdienen Sie mit uns Geld!

Unsere sozialen Medien
Beliebt im Blog